«Der Polizist, der Mord und das Kind»

Carlos Benede kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die Opfer einer Straftat geworden sind. Sein elfjähriger Schützling Alexander wird sein Leben verändern.
Dessen Vater Veljko ermordete Alexanders Mutter. Der Junge wird vor Gericht gegen den Vater aussagen. Alexander ist ein besonderes Kind, ernst, frühreif und sehr willensstark. Benedes Aufgabe wäre mit Ende des Prozesses erledigt, und Alexander käme in ein Heim. Doch es kommt anders.
Benede ist selbst als Heimkind aufgewachsen. Der Betreuer im Jugendamt fragt den alleinstehenden Polizisten, ob er sich vorstellen könne, Alexander in Pflege zu nehmen. Benede stimmt nach kurzer Überlegung zu, und Jahre später adoptiert der Kommissar ihn.

Das Drehbuch von Dorothee Schön basiert auf der Autobiographie von Carlos Benede. «Der Polizist, der Mord und das Kind» ist eine ZDF-Auftragsproduktion von Hager Moss Film. Regie führte Johannes Fabrick, es spielen u.a. Matthias Koeberlin, Barbara Auer, Michael Wittenborn und Stefanie Stappenbeck. Das ZDF sendet den «Fernsehfilm der Woche» am 11. Dezember in der Primetime.

Zum Autor